Dosha – Vata

Vata ist das Prinzip der Bewegung und gilt als die Lebensenergie schlechthin. Alles, was mit Bewegung und Beweglichkeit des Körpers zu tun hat, wird vom Vata repräsentiert. Das betrifft die Bewegung durch Muskelkraft, das Atmen, Verdauen sowie Gedanken und Nervenimpulse. Vata kann man durch die Eigenschaften kalt, trocken, rau, fein, schnell, hart und rissig erkennen. Vata ist das bestimmende Dosha – ist Vata im Gleichgewicht, sind es normalerweise auch Pitta und Kapha.

Vata steht für Lebensfreude, für die Lust am Spielen und am Reisen, eine Neigung zur Exzentrik und gelegentlich die Überlastung von Körper, Geist und Seele. Vata ist verantwortlich für Leichtigkeit, Wandlungsfähigkeit und Schnelligkeit, aber auch Trockenheit, Dünnheit und Kälte. Und für Gefühle wie Spontaneität, Furcht, Nervosität, Launenhaftigkeit, Empfindsamkeit.

Der Vata-Typ hat viel überschüssige Energie, wird aber tagsüber leicht müde. Er ist oft charmant und lustig, kreativ und lebensfroh und hat eine schnelle Auffassungsgabe. Kaltes und windiges Wetter liegen ihm nicht und Hunger und Durst kommen bei ihm sehr unregelmäßig.

Ein unausgeglichenes Vata macht sich durch Ängstlichkeit, Unruhe, Schlaflosigkeit und Unschlüssigkeit bemerkbar. Auch trockene Haut, schlechte Verdauung, Schwindelgefühl und Blähungen können ein Zeichen für zuviel Vata sein.

Hier kann ein regelmäßiger Lebensablauf helfen, um Ruhe und Stabilität zu geben. Wärme und wärmende Mahlzeiten tun gut. Unterstützt werden kann dies durch wohltuende Massagen z.B. mit unserem Shanti Vata Body Oil.